Technisches

Zum Starten und Landen genügt 1qm ebene Fläche, egal wo.
Da wir uns bis auf einen Meter an Objekte annähern können, sind brillante Detailaufnahmen möglich.
Da der Multikopter über GPS verfügt, kann er exakt in der Luft stehen bleiben und auf seiner Position verharren.
Auch der automatische Rückflug zum Startpunkt erfolgt per Knopfdruck, bei Unterspannung der Akkus oder aber beim Abreißen des Funksignals.
Die Flugzeiten variieren je nach Zuladung und Einsatzzweck zwischen 5 und 12 Minuten.
Für eine optimale Qualität an Bildern ist Windstille und helles Tageslicht von Vorteil.
Durch ein verbautes 2-achs Kamera-Gimbal bleiben die Aufnahmen immer parallel zum Horizont. Egal welche Fluglage der Multikopter hat.
Die Kamera ist an diesem Gimbal schwenkbar und kann somit entweder nach vorn oder nach unten ausgerichtet werden.
Auf Wunsch können auch andere Kameras, Messinstrumente, Werbebanner, Smartphones etc. montiert werden. Hierzu ist allerdings im Vorfeld eine Absprache nötig.

Erläuterung: Ein Multikopter stellt den Überbegriff für mehrrotorige Fluggeräte dar.

Helikopter (1 Rotor)
Trikopter (3 Rotoren)
Quadrokopter (4 Rotoren)
Hexakopter (6 Rotoren)
Oktokopter (8 Rotoren)